Am 28.03.2017 fand in dem mehr als vollgefüllten Vortragssaal der Universitätsbibliothek in der Ventur-Gasse ein nettes Fest statt, welches die Vorsitzende der Bürgervereinigung Pressburger Kipferl Eva Bolemant moderierte. Es wurde die Publikation Musikführer Bratislava getauft, welche von dem Slowakischen Musikzentrum in zwei zweisprachigen Versionen herausgegeben wurde: Slowakisch-Englisch und Slowakisch-Deutsch. Eine Publikation dieser Art über Bratislava gab es bisher nicht. Die Autoren Zuzana Godárová (Mitglied der Bürgervereinigung Pressburger Kipferl) und Ján Vyhnánek (Vizevorsitzender der Bürgervereinigung Pressburger Kipferl) haben in kurzen Vorträgen Fragmente der anziehenden musikalischen Vergangenheit unserer Stadt vorgestellt. 

 016

Die Erzählung wurde von musikalischer Begleitung umrahmt, zur Einleitung wurde das Duo für zwei Violinen Op. 70 Nr.1 von Wolfgang Amadeus Mozart von der Geigerin Anežka Kara Drmolová, Stellvertreterin des Konzertmeisters des Hilaris Chamber Orchestra und Mitglied des Orchesters der Slowakischen Philharmonie zusammen mit ihrer Schwester Eliška Podolská Drmolová, einer der Gründungsmitglieder des Kammerorchesters ZOE aufgeführt. 

015

Riesigen Applaus erntete das nur neunjährige phänomenale Geigertalent, der Pressburger Paganini Teo Gertler. Ján Vyhnánek machte die Bemerkung, dass Franz Liszt 1820 in demselben Alter in demselben Palais konzertierte und vielleicht wird in 50 Jahren Teo Gertler in einer ähnlichen künftigen Publikation erwähnt werden. Teo hat souverän (im ersten Fall auswendig) folgende Werke aufgeführt: J. S. Bach: Konzert a-Moll Teil 1; N. Paganini: Konzert D-Dur Teil 1; F. Schubert: Die Biene. 

018

Der Redakteur Pavol Šuška kam als Vertreter des Herausgebers Musikzentrum Slowakei um über das Buch zu berichten. Er koordinierte mit viel Herz die Zusammenarbeit der einzelnen Teammitglieder, ohne welche das Buch nicht entstehen würde. Er fasste die Umstände und den Verlauf der Entstehung des Buches zusammen und dankte allen Beteiligten. Die einzelnen Kapitel der Publikation wurden dann von deren Autoren anschaulich präsentiert.

021

Die Taufe selbst war in den Händen des Nestors der Stadtführer von Bratislava Zsolt Lehel, welcher beide Autoren mit seiner einzigartigen Einstellung zur Laufbahn heimatkundlicher Stadtführer inspirierte. Er taufte das Buch in einer originellen Art – durch seine Einpackung in die Box der LP-Edition von Liszts Oratorium Die Legende von der heiligen Elisabeth vom Jahr 1975, welche er auf mehrere ältere Bücher, LPs und CDs in den durch ihn erklärten Zusammenhängen im Bezug zum musikalischen Bratislava legte. 

019

Zum Ausklang des gelungenen Abends spielte der bedeutende Gitarrist aus Bratislava Martin Krajčo zwei Stücke aus dem Zyklus Bardenklänge, Op. 13 des in Bratislava geborenen Hofgitarristen der Kaiserin Karolina Augusta Joseph Kaspar Mertz (1806 – 1856). 

025

001

002

004

005

006

007

008

009

012

014

017

018b

020

022

023

024

026

027

028

029

030

031

032

034

Pressburger Kipferl 

Photograph: Réka Szabó